Freitag, 25. Mai 2018

Ausflug zum Kinderspielplatz auf der Burghalde in Kempten

Mitten in Kempten liegt die Burgruine Burghalde. 
Auf dem Gelände der Burghalde befindet sich ein Burgenmuseum, ein Kräutergarten, das Haus für Historisches Handwerk, eine Freilichtbühne, ein Biergarten und ein schön angelegter Kinderspielplatz.

Da mich mittlerweile mehrere Leserinnen meines Blogs auf den schönen Kinderspielplatz auf der Burghalde aufmerksam gemacht hatten und hier auf der Freilichtbühne im Sommer der Allgäuer Märchensommer stattfinden wird, wollte ich diesen Ort zusammen mit meiner Familie vor einigen Wochen genauer erkunden. 

Da wir mit dem Auto nach Kempten gefahren sind, mussten wir zunächst nach einem Parkplatz suchen. Da wir keine Lust auf ein langes Suchen nach einem Parkplatz hatten, sind wir einfach in eines der nahe zur Burhalde gelegenen Parkhäuser gefahren. Allerdings muss ich an dieser Stelle anführen, dass das Parken im Parkhaus in Kempten nicht unbedingt günstig ist, zumindest im Vergleich zu anderen Allgäuer Städten. 

Der kurze Anstieg zur Burghalde ist nicht besonders lange und auch für kleinere Kinder gut zu bewältigen. Zur Burghalde hinauf führt der kürzere Weg über mehrere Treppen. 

Es gibt aber auch einen leicht ansteigenden Weg, über den man auch mit einem Kinderwagen zum Ziel kommt. 

Die schönen Spielgeräte des Kinderspielplatzes drehen sich passend zur Lokalität um das Thema "Burg". Von der "Rammbock-Schaukel" über die "Kanonen-Wippe" bis hin zum "Kletter-Burgturm" finden hier die Kinder viele tolle Möglichkeiten, um sich im Schatten der großen Bäume auf dem Spielplatzgelände auszutoben. 
 
 
 
 


Die Eltern können sich in der Zeit, während die Kinder auf dem Spielplatz spielen, es sich in dem Biergarten direkt nebenan gut gehen lassen oder die Aussicht von hier aus auf die Allgäuer Berge und auf Kempten selbst genießen. 

Die Mauerreste der Burgruine laden außerdem neben dem Spielen auf dem Spielplatz zu einem spannenden Entdecken und Erforschen für Klein und Groß ein. 

Die Burghalde ist also ein absolut tolles Ausflugsziel für Familien mit Kindern mitten in Kempten, das ich Euch hiermit empfehlen möchte.

Euer Markus


Hier findet Ihr weitere tolle Kinderspielplätze im Allgäu (externer Link)

Donnerstag, 10. Mai 2018

Das Burgberger Tierparadies

Liebe Leserinnen und Leser meines Blogs,

heute möchte ich Euch das Burgberger Tierparadies im Oberallgäu vorstellen. 
Wir hatten es vor einigen Wochen zusammen mit Freunden besucht und dort einen schönen und entspannten Nachmittag verbracht.

Das kleine Tierparadies ein Stückchen vor Burgberg am Grünten gelegen, kann man wohl am Besten als einen kleinen Streichelzoo beschreiben. 

Hier leben Hasen, Hausschweine, Ziegen, Schafe, Hühner, ein Pony und noch einige andere Tiere mehr. In viele Gehege kann man hinein, um den Tieren ganz nah zu sein und diese auch streicheln, was natürlich unseren Kindern sowie den vielen anderen kleinen Besuchern im Tierparadies eine große Freude bereitet hatte.

Angrenzend zu dem Tierparadies befindet sich eine Gastronomie mit einer großen Terrasse sowie auch ein kleiner Spielplatz.

Natürlich darf man hier keine riesig große Anlage erwarten, je nachdem, wieviel Zeit man sich für die einzelnen Gehege und Tiere nimmt, kann man hier dennoch gut und gerne eine bis eineinhalb Stunden ganz nahe bei den Tieren verbringen, bevor man es sich vielleicht noch anschließend in der Gastronomie gut gehen lässt.

Weitere Informationen zum Burgbergerer Tierparadies findet Ihr hier
Ähnliche Vorschläge in meinem Post, die vielleicht auch für Euch interessant sein könnten sind der Ulmer Tiergarten oder der Bauernhof Krötz bei Sonthofen.

Viel Spaß im Tierparadies wünscht Euch

Euer Markus