Mittwoch, 12. August 2020

Walderlebniszentrum Ziegelwies in Füssen: Der Bergwaldpfad

Liebe Leserinnen und Leser meines Blogs,

Mitte Juni hatte ich Euch bereits den Auwaldpfad im Walderlebniszentrum Ziegelwies bei Füssen vorgestellt und Euch versprochen, dass wir bald wieder das Walderlebniszentrum Ziegelwies besuchen und dann den Bergwaldpfad erkunden möchten.

Vor gut zwei Wochen war es dann soweit. Wir haben zusammen mit einer befreundeten Familie aus dem Münsterland, die für 10 Tage im Allgäu zu Besuch war, erneut das Walderlebniszentrum aufgesucht und haben nicht nur den Bergwaldpfad sondern auch einige Teile des Auwaldpfads besucht.
Über den Auwaldpfad habe ich ja schon in einem seprataen Post geschrieben.
Heute möchte ich Euch also den Bergwaldpfad vorstellen.

Der Bergwaldpfad ist mit 1,7 Kilometern Länge etwas länger als der Auwaldpfad (1,5 km). Wie auch der Auwaldpfad ist auch der Bergwaldpfad wunderbar mit einem Kinderwagen zu begehen. 

Der Bergwaldpfad befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite des Ausstellungsgebäudes. Schon nach wenigen Metern erreichten wir auf dem sehr gut beschilderten Pfad die erste große Station mit verschiedenen Spielgeräten wie mehreren Affenschaukeln, eine Weitsprunganlage uvm..

Bergwalderlebnispfad Ziegelwies

Von dieser Station aus sind wir nur ein paar hundert Meter weiter gelaufen, bis wir schon die nächste Station erreicht haben. Hier konnten die Kinder etwas mit Wasser "forschen" und etwas darüber lernen, wie der Waldboden das Wasser reinigt. Wie so bei Wasser üblich, war es gar nicht so einfach, die Kinder von hier wegzubekommen, um weiter zu laufen.

Bergwalderlebnispfad Ziegelwies
Walderlebnispfad Ziegelwies

Wir haben es geschafft, ohne dass sich die Kinder hier allzu nass gemacht hatten. Wieder ein paar hundert Meter weiter erreichten wir schon die nächste Station mit einem Wald-Wissens-Bandolino. Den hier möglichen Abstecher zur "schönen Aussicht" (oder so ähnlich) haben wir natürlich auch mitgenommen. Sagen wir mal so: Wer öfters im Allgäu und in den Bergen unterwegs ist, kennt gewiss Flecken mit einer deutlich schöneren Aussicht.
Aber es sind nur ein paar Meter bis zu dem Aussichtspunkt ...
An der nächsten Station haben wir eine kleine Pause eingelegt. Hier konnten wir Eltern es uns gemütlich auf den Bänken machen, während die Kinder die Waldtelefone ausprobierten, auf einem Baumstamm balancierten oder in dem riesigen Spinnennetz kletterten. 

Bergwalderlebnispfad Ziegelwies

Wären wir eine Station weiter gegangen, dann hätten wir unsere Brotzeit in einer überdachten Hütte am kleinen "Märchenwald" machen können. Allerdings interessierten sich unsere Kinder wenig für die Märchenfiguren - sie fanden die großen Felsbrocken zum Klettern viel spannender.

Walderlebnispfad Ziegelwies
Bergwalderlebnispfad Ziegelwies

Weiter ging es dann über die Stationen "Steinschlag", vorbei an zahlreichen Wissenstafeln bis in zu einer Station, an der man über zahlreiche Stufen schnell den steilen Berghang nach oben gelangt zu einer Aussichtsplattform. Nachdem wir hier hoch geklettert sind, ging es nach wenigen Minuten wieder hinunter.
An der nächsten Station mit den Wald-Instrumenten konnten unsere Kinder die aufgebauten Instrumente ausprobieren.

Walderlebnispfad Ziegelwies

Danach ging es dann bergab, vorbei an einigen "Waldarbeitern" und weiteren Holz-Pavillons, die zur Rast einladen. Kurz darauf waren wir wieder am Ausgangspunkt dieses schönen Rundwegs.

Bergwalderlebnispfad Ziegelwies
Bergwalderlebnispfad Ziegelwies
Walderlebnispfad Ziegelwies
Bergwalderlebnispfad Ziegelwies
Walderlebniszentrum Ziegelwies

Auch den Besuch des Bergwaldpfads kann ich Euch absolut empfehlen!
Wer bereits am frühen Vormittag nach Ziegelwies kommt, schafft auch beide Lehrpfade problemlos an einem Tag.

Ich wünsche Euch viel Spaß,

Markus

 

Weitere Informationen zum Walderlebniszentrum findet man auf der Homepage https://www.walderlebniszentrum.eu.

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten